Das Portal für Eltern(Mütter, Väter und Kinder)

Kinder mal anders betreuen

Kinder mal anders betreuen
 
Der Titel besagt bereits worum es hier geht aber es geht hier auch darum wie ich mein Kind abseits von Schule, Kindergarten usw. betreuen kann. Dieses Thema ist mir persönlich sehr wichtig, denn abgesehen von der Nachmittagsbetreuung in Schule und Kindergarten hat man die Möglichkeit auch mal eine andere Form von Betreuung ausprobieren zu können.

Mein Kind war bereits in der Schulischen Nachmittagsbetreuung und daher weiß ich auch wie das ist. Doch nun habe ich eine andere Form der Betreuung gefunden und bin restlos begeistert.
Mein Kind besucht jetzt "Brixis bunte Ponywelt" (diese befindet sich in Gräbern bei Wolfsberg) und wie der Name bereits sagt, geht es hier um Ponys und Pferde. Dank der Gründerin / Leiterin darf ich hier darüber schreiben. Dies sind aber ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen!

Kurz zur Erklärung

"Brixis bunte Ponywelt" beschäftigt sich mit Ponys und Pferden auf der Basis von Spielpädagogischem Training, Legasthenie- und Dyskalkulietraining nach EREL und Lerncoaching. Es gibt aber auch die sogenannte Miniponywelt, Best Friendsday, Ponyweltveranstaltungen und natürlich auch den Ponyweltclub.

Mein Kind hat keinerlei Lernschwächen aber sie besucht die Ponywelt nun schon ein weilchen und ich muss sagen, es tut meinem Kind unendlich gut. Mittlerweile ist mein Kind ein Clubmitglied und hat so auch einzell Einheiten, die auf mein Kind abgstimmt werden und bei dieser Einheit ist mein Kind alleine. Durch die Ponywelt bekommt mein Kind die Möglichkeit einfach mal abzuschalten und da mein Kind Tiere überalles liebt ist das die ideale Lösung. Die lernt die Ponys bzw Pferde zu putzen, geht mit ihnen (natürlich unter Aufsicht) und kann auch mit ihnen kuscheln. Pferde nehmen einen Menschen wie sie sind, ohne Vorurteile, ohne zu erwarten oder sonstige Anforderungen. Kinder machen hier auch die Erfahrung nicht beurteilt zu werden, lernen Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und noch vieles mehr. 

Die Ponyweltveranstaltungen

Die sind etwas ganz besonderes und die Themen sind sehr gut gewählt. Je nach alter werden sie kann man die  verschiedenen Veranstaltungen besuchen. Mein Kind war schon bei der einen oder anderen dabei und ich muss sagen, es war wirklich toll, mein Kind hat diese in vollen Zügen genossen. 

Eine Veranstaltung war der Pferdeworkshop

In diesem haben die Kinder vieles rund ums Pferd gelernt, wie zb.: Körperteile der Pferdes heißen. Aber sie haben auch den richtigen Umgang mit dem Pferd ansich gelern. Den das Vetrauen zwischen Pferd und Reiter hat ja seinen Grund und Pferde sollen alles gerne machen gemeinsam mit der Reiter bzw Kind. Dort haben die Kinder auch die Pferde geputzt und erfahren welche Sachen es gibt die man zum putzen und pflegen vom Pferd benötigt. Ebenso rund ums Thema füttern wurde gesprochen. 

Eine andere war die Indianerparty

Hier haben die Kinder vieles über die Indianer erfahren und auch einiges gebastelt, so das sie selbst auch ein Indianer wurden und natürlich durfte die Gesichtsbemalung nicht fehlen. Sie waren unterwegs im Wald und haben dort auch einiges entdecken können. Anschießend gab es noch Jause und Getränke. Meinem Kind hat diese Veranstaltung gefallen und natülich hat sie es wie immer genossen, da an diesem Tag ein ganz besonderer Gast anwesend war. Bei diesem Gast handelt es sich um einen Hund Names Daymon, dieser ist ein Siberian Husky und so ein toller Hund. Den hätte ich am liebsten mit nach Hause genommen ;) Allein dieser Gast hat es für mein Kind zu etwas ganz besonderes gemacht.

Eine weitere Veranstaltung war das Lerncoaching

Wie bereits erwähnt hat mein Kind keinerlei Lernschwäche, dennoch wollte sie untbedingt diese Veranstaltung besuchen. Gemeinsam mit einer Freundin haben sie diese Veranstaltung besucht und mein Kind war absolut begeistert und will bald wieder das Lerncoaching besuchen. Da ich nicht durchgehend Anwesend war, übernehme ich die Beschreibung von der Leiterin und bitte diesbezüglich um Verständnis aber ich will keinerlei falsche Information raus geben.
  • Mit den farbigen Jongliertüchern wird die optische Serialität und das Gedächtnis trainiert. 
  • Bei Künstler und Fälscherspiel wird die optische Differenzierung und das optische Gedächtnis geschult.
  • Bei der Bilderreihenfolge spricht folgende Bereiche an: Optische Differenzierung, Optisches Gedächtnis, Optische Serialität sowie Raumlage und Körperschema.
  • Bei "Symptrain" wird gelernt wie man sich schwierige Wörter leichter merken kann.
  • Ebenso wird ein Körperknopf gesucht, den wird in Zukunft mit positiven Emotionen belegen um in Stresssituationen darauf zurückgreifen zu können. (dieser sollte aber regelmäßig betätigt werden, damit es auch einen Sinn macht, dass ist meine persönliche Meinungn)

Für Legasthenie und Dyskalkulie Kinder oder Kinder die eine Teilleistungsschwäche haben , sind alle diese Aufgaben sehr wichtig und helfen bei den Problemen die die Schulalltag so mit sich bringt.

So macht lernen Spaß!!!

(Quelle dieser Zeilen ist Brixis bunte Ponywelt auf Facebook)

Weiters bitte ich um Verständnis das ich hier noch keine Fotos von dem ganzen habe und würde euch freundlich auf die Homepage (LINK ist am ganz unten) von Brixis bunter Ponywelt oder auf Facebook "Brixis bunte Ponywelt" verweisen.

Wünsche euch viel Spaß beim lesen und entdecken ;)
14380106_191273187962182_729204322101129530_o.jpg
16722607_264533407302826_8836393362748193218_o.jpg
16299812_255558061533694_5871044297921406458_o.jpg
Recieve news about this website directly to your mailbox
Das Portal für Eltern
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one